10
/
9/2011

Talewhip & Superflip

Red Bull District Ride 2011

Best Trick District

Tollkühne Tricks und eine spektakuläre Show gab es am Wochenende in Nürnberg zu bestaunen. Bereits unter der Woche hatten Bagger und Lastwagen die Altstadt in eine erdige Hügel- und Schanzenlandschaft verwandelt. Die optimalen Bedingungen wurden durch rund 60 000 Fans und strahlenden Sonnenschein am Wettlauftag komplettiert.
Die 25 weltbesten Freeride Mountainbiker ließen die Herzen der Zuschauer mit halsbrecherischen Sprüngen und gewagten Tricks höher schlagen, was mit verblüfften Ausrufen der Bewunderung und jeder Menge Jubel honoriert wurde.
Der Finalkurs führte durch 6 Districts vom Drop an der Kaiserburg hinab bis zum Big Trick District am Hauptmarkt. Eine Jury bewertete die Athleten während ihrer Performance im jeweiligen Streckenabschnitt.

Martin Söderström am Dropoff

Dem Einstiegssprung von der Burgmauer folgt direkt die erste Quarterpipe.

Box District

Im Box District können die Fahrer mit komplizierten Tricks punkten, die hohe Sprünge voraussetzen.

Box District

Der zweite Box-Sprung führt den Belgier Thomas Genon unmittelbar am Albrecht-Dürer-Denkmal vorbei.

Ramp District

Im Schatten der Sebalduskirche bilden mehrere große Holzrampen und eine weitere Quarterpipe den Ramp District.

Zwangsabstieg

Risiko ist bei waghalsigen Sprüngen immer dabei. Hier ist Yannick Granieri Mitch Chubey zum Absteigen gezwungen.

Andreu Lacondeguy

Die atemberaubendsten Tricks zeigte der Spanier Andreu Lacondeguy, was ihm am Vorabend bereits den Sieg im Best Trick Contest einbrachte.

Brandon Semunuk

Der am Ende drittplatzierte Brandon Semunuk besteht unter den Augen des Kaisers.

Martin Söderström

Den Platz hinter der Spitzenposition sichert sich Martin Söderström aus Uppsala, Schweden.

Sam Pilgrim

Sam Pilgrim ist der 1. Platz nicht mehr zu nehmen, als er sich ein letztes Mal die Schanze vor dem Rathaus zum 15-Meter-Sprung im Big Trick District hinunterstürtzt.

Yannick Granieri im Interview

Nachbetrachtung mit Yannick Granieri Mitch Chubey. Kommt der District Ride nach 2005, 2006 und 2011 nächstes Jahr ein viertes Mal nach Nürnberg? Uns wäre es eine große Freude!

2 Kommentare für "Talewhip & Superflip"

Annette

12.09.2011

Hi Bene,
wow, wow, wow
Klasse Photos, sind die echt alle von Dir? Hast eig. schon einen Vertrag als Pressefotograf? Mach weiter so!
LG
Annette

Sylvia Burger

12.09.2011

Hey, super fotos, aber die Person die du da "Mitch Chubey" nennst, heisst Yannick Granieri und kommt aus Frankreich. Wahnsinns Fahrer, da wärs doch unfair, den Namen nicht richtig hinzukriegen ;)

+

Einen Kommentar hinzufügen

Name: 
eMail*: 
Wie viel ist 4 + 3? 
 

*) Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.