4
/
3/2012

Abitur - was' los?

Mit dem Anbringen des "Abi"-Aufklebers an der Autoheckscheibe verliert der beständige Kleber zwischen Jugendlichem und unliebsamer Anstalt des zweiten Schlafs endlich seine Wirkung. Die zwölfjährige Suche nach dem rückstandslosen Lösemittel hat im Abitur ihren erbarmungslosen Endgegner gefunden. Jeder weiß, wer die Aufgaben des Klebegotts Vater Freistaat überwinden will, der muss gut vorbereitet sein. Motivation hat er einem leider nicht angeheftet. Immerhin, obwohl auf der Packungsbeilage zur letzten Mission nicht die Rede davon war, bringt der Weg kreative Nebeneffekte mit sich...

Terminplan

In der Abizeitung des letzten Jahrgangs verrieten die Abiturienten ihr "Antilernverhalten". Wo die meisten, selbstverständlich sehr ausgeprägt, facebook oder Schlafen angaben, müsste ich vermutlich Fotografieren & Bilder bearbeiten anführen.
So konnte sich beispielsweise die Vorbereitung auf die Deutsch-Klausur nicht vor Sinnentfremdung schützen. Die Steilvorlage hatte die Lehrerin selbt geliefert: Auf ihrer Meinung nach dumme Fragen schlug sie mit dem Antiwitz "Weil Joghurt keine Gräten hat!" zurück. Wie lässt sich diese Aussage erklären, wenn es der Meinung anderer Kollegen nach "keine dummen Fragen gibt"? Es führt zu der Schlussfolgerung, dass Joghurt sehr wohl Gräten enthalten kann!

Weil Joghurt keine Gräten hat?!

Guten Appetit! Und soll ja keiner sagen, man hätte sich nicht im Vorfeld der Klausur mit dem betreffenden Fach und dem Unterrichtsinhalt auseinandergesetzt :P

Noch ein weiteres Beispiel für die hochgradig fesselnde Substanz des Lernmaterials. Hier ist dummerweise nichtmal der Betreff hängen geblieben.

Adizero CC3

Nun geht es auf die Zielgerade. Wenige Steine trennen vom Endgegner. Der Erfahrung nach liegt hinter einigen Stein gern eine positive Überraschung versteckt. Ich fürchte es lohnt sich, hier in nächster Zeit gelegentlich vorbeizuschauen...

+

Einen Kommentar hinzufügen

Name: 
eMail*: 
Wie viel ist 2 + 5? 
 

*) Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.